Bildung

Musikzwerge

Singen und Spielen für Kinder von 1 1/2 – 3 Jahren mit Eltern oder Tagesmüttern. Gemeinsam entdecken Eltern (bzw. andere Bezugspersonen) und Kinder die Freude am Singen und Spielen. Bewährtes Liedergut wieder entdecken und neue Kinderlieder kennen lernen macht Spaß und schult spielerisch Sprachkompetenz und Motorik. Die Auswahl der Lieder und Spiele richtet sich nach den Jahreszeiten und den traditionellen Festen.

Psychomotorik

Psychomotorik ist ein Ansatz, welcher von Wechselwirkung zwischen Psyche und Bewegung ausgeht. Handeln, Fühlen, Bewegen und Wahrnehmen beeinflussen sich gegenseitig. Dies ermöglicht das ganzheitliche Lernen und die Entwicklung von wichtigen Kompetenzen. Ein bedürfnisorientiertes, erlebnisreiches Bewegungsangebot führt die Kinder zum selbstgesteuerten handeln, ermöglicht ihnen, angemessen mit ihrer Umwelt in Interaktion zu treten, bietet Lösungsstrategien in Konfliktsituationen und ermöglicht dadurch, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Über Eigenerfahrung erschließt sich das Kind handelnd seiner Umwelt und erfährt dadurch Kompetenzerweiterung auf den Ebenen der Ich-Kompetenz, der Sach-Kompetenz und der Sozial-Kompetenz.

Sprechdachs

Sprachförder-Projekt für Kinder, Eltern und Erzieher (inkl. einer Elternberatung und Erzieherinnen-Supervision)

Miteinander sprechen zu können, sich ausdrücken und mitteilen zu können ist das Fundament nicht nur für einen stressfreien Start in der Schule, sondern auch die Basis für zwischen-menschliches Gelingen auf allen Ebenen und in allen Bereichen. Um hier die bestmöglichsten Voraussetzungen zu schaffen stellt sich die Frage: Können unsere Kinder

  • ihre Gefühle in Worte fassen?
  • ihre Bedürfnisse klar formulieren?
  • ihre Wünsche deutlich zum Ausdruck bringen?
  • Ihre Anliegen unmissverständlich mitteilen?

Jedes Kind und jede Familie ist anders und bietet unterschiedliche Möglichkeiten und Rahmen-bedingungen. Beim Sprachförderkonzept „Sprechdachs“ möchten wir individuell auf alle Kinder eingehen sowie die Eltern und Erzieherinnen „mit ins Boot nehmen“.

Triple P

Kinder zu fördern ist das Ziel von Triple-P. Das bewährte Erziehungskonzept unterstützt Eltern bei der Kindererziehung und baut dabei auf Stärken der Familie auf. Meistens sind nur wenige Veränderungen im Familienalltag erforderlich, um

  • die Beziehung zum Kind zu stärken
  • angemessenes Verhalten zu fördern
  • mit unangemessenem Verhalten positiv umzugehen
  • und schwierigen Situationen vorzubeugen.

Im Triple-P Elternkurs lernen Eltern umfassende Erziehungsfertigkeiten, um eine gute Beziehung zum Kind aufbauen und auf sein Verhalten positiv reagieren zu können. Videospiele und Übungen zum Ausprobieren unterstützen in der Umsetzung.